Angebote zu "Bundesrepublik" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Psychiatriereform als Gesellschaftsreform
48,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Behebung der katastrophalen Missstände insbesondere in der stationären psychiatrischen Versorgung der großen Anstalten, die Beseitigung der rechtlich-sozialen Benachteiligung der psychisch Kranken und geistig Behinderten sowie der Wechsel von der verwahrenden, kustodialen hin zu einer therapeutischen, rehabilitativen und gemeindenahen Psychiatrie - das waren die zentralen Ziele jenes grundlegenden Reformaufbruchs in der Bundesrepublik, für den die Psychiatrie-Enquete von 1971/75 zum Symbol geworden ist. Doch erhielt der Aufbruch auch wichtige Impulse durch die Protestbewegung der "68er". In einem interdisziplinären Zusammenwirken von Geschichts- und Kulturwissenschaft mit ehemaligen und heutigen Akteuren aus Psychiatrie und Gesundheitsverwaltung bietet der vorliegende Band die erste gesellschaftsgeschichtliche Standortbestimmung dieser Zäsur. Wie gestaltete sich das Wechselverhältnis zwischen "1968" und Enquete? Welche Bedeutung hatten Praxis und Hypothek der NS-Medizinverbrechen für den spezifischen Reformstau und -prozess der deutschen Nachkriegspsychiatrie? Wie sahen erste Ansätze zur Modernisierung und Humanissierung der Behindertenfürsorge in den fünfziger und sechziger Jahren aus? Welche Fortschritte brachte der Reformaufbruch? Wo stieß er an Grenzen oder brachte selbst neue Problemlagen hervor? Die Beantwortung dieser Fragen lässt sich gerade im laufenden "Europäischen Jahr der Menschen mit Behinderungen" auch als Beitrag zur Wahrnehmung und Diskussion eines gesellschaftspolitisch relevanten Themas verstehen.

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Flucht vor dem Bombenkrieg
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die alliierten Bombenangriffe - vor allem von 1943 bis 1945 - zwangen Staat und Partei zum Handeln: Millionen wurden obdachlos oder mussten Platz machen für diejenigen, die ausgebombt waren, in den Städten aber weiterhin zur Aufrechterhaltung der Kriegsproduktion oder der Versorgung gebraucht wurden. Diese Untersuchung zeigt erstmals umfassend auf, wie die "Umquartierung" so vieler Menschen realisiert wurde und unter welche Bedingungen sich ihre Wiedereingliederung vollzog. Dabei werden insbesondere die Anstrengungen und Leistungen der alliierten Militärregierung und der jungen Bundesrepublik dargestellt, diese Hypothek der nationalsozialistischen Herrschaft abzulösen. Das Bundesevakuierungsgesetz von 1953, die politischen Auseinandersetzungen im Vorfeld seines Entstehens, seine Umsetzung und Novellierung stehen im Mittelpunkt der Analyse. Welche Rolle spielten die Interessenverbände und Parteien bei der Bewältigung dieses Kriegsfolgenproblems? Wie war das Verhältnis der Evakuierten zu anderen Geschädigtengruppen? Soweit es die dürftige Quellenlage zuließ, wird auch das Evakuierungsproblem in der sowjetischen Besatzungszone und der DDR dargestellt.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Den Nazis die Stirn bieten
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Weisse Rose ist eines der Aushängeschilder des deutschen Widerstandes gegen den Nationalsozialismus. Speziell ihre Flugblattaktionen bewegen noch heute die Menschen. Die Ulmer Abiturienten, eine Gruppe von Gymnasiasten aus Ulm, beteiligten sich an diesen Aktivitäten. Sie wurden von den Nazis verhaftet, verurteilt und ins Gefängnis gesteckt. Der Autor Benedikt Pfister hat Akten der Geheimen Staatspolizei ausgewertet und intensive Gespräche mit den Ulmer Abiturienten geführt. Pfister stellt die Frage nach den Lebensverhältnissen im Nationalsozialismus in den Vordergrund. In was für einem Umfeld wuchs ein Jugendlicher, der im Widerstand aktiv wurde, im Nationalsozialismus auf? Die Ulmer Abiturienten überlebten die Haft und das Dritte Reich. Wie lebten sie mit ihrer Widerstandserfahrung in der Bundesrepublik Deutschland? Wurde sie als Chance oder Hypothek erlebt oder war sie gar kein Thema? Pfister konzentriert sich bei der Auswertung auf die Person Franz Müller. Müller war lange Jahre Vorsitzender der Weisse-Rose-Stiftung und setzte sich intensiv für die Erinnerung an die Weisse Rose ein.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Erfolgsgeschichte Bundesrepublik?
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Entwicklung der frühen Bundesrepublik wird oft undifferenziert als rechtsstaatlich-demokratische Erfolgsgeschichte dargestellt. Doch die Hypothek des Nationalsozialismus wog schwerer, als lange Zeit angenommen - und beeinflusste Justiz, Wissenschaft, Kultur, Politik und Öffentlichkeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Psychiatriereform als Gesellschaftsreform
48,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Behebung der katastrophalen Missstände insbesondere in der stationären psychiatrischen Versorgung der großen Anstalten, die Beseitigung der rechtlich-sozialen Benachteiligung der psychisch Kranken und geistig Behinderten sowie der Wechsel von der verwahrenden, kustodialen hin zu einer therapeutischen, rehabilitativen und gemeindenahen Psychiatrie das waren die zentralen Ziele jenes grundlegenden Reformaufbruchs in der Bundesrepublik, für den die Psychiatrie-Enquete von 1971/75 zum Symbol geworden ist. Doch erhielt der Aufbruch auch wichtige Impulse durch die Protestbewegung der 68er .In einem interdisziplinären Zusammenwirken von Geschichts- und Kulturwissenschaft mit ehemaligen und heutigen Akteuren aus Psychiatrie und Gesundheitsverwaltung bietet der vorliegende Band die erste gesellschaftsgeschichtliche Standortbestimmung dieser Zäsur. Wie gestaltete sich das Wechselverhältnis zwischen 1968 und Enquete? Welche Bedeutung hatten Praxis und Hypothek der NS-Medizinverbrechen für den spezifischen Reformstau und prozess der deutschen Nachkriegspsychiatrie? Wie sahen erste Ansätze zur Modernisierung und Humanissierung der Behindertenfürsorge in den fünfziger und sechziger Jahren aus? Welche Fortschritte brachte der Reformaufbruch? Wo stieß er an Grenzen oder brachte selbst neue Problemlagen hervor? Die Beantwortung dieser Fragen lässt sich gerade im laufenden Europäischen Jahr der Menschen mit Behinderungen auch als Beitrag zur Wahrnehmung und Diskussion eines gesellschaftspolitisch relevanten Themas verstehen.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Das juristische Erbe des 'Dritten Reiches'
33,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die juristischen Träger der NS-Diktatur wurden - entgegen der ursprünglichen alliierten Planung für ein anderes Deutschland - in die rechtsstaatlich-demokratische Ordnung der neu gegründeten Bundesrepublik weitgehend übernommen. Perels analysiert die Folgen dieser Hypothek anhand von zentralen Rechtsgebieten, vom Verfassungsrecht über das Arbeitsrecht bis hin zum Strafrecht, und zeigt, inwiefern die demokratische Rechtsordnung in strategisch wichtigen Bereichen ausgehöhlt wurde. Damit liefert er eine Gegenthese zur verbreiteten Ansicht, das Grundgesetz sei die uneingeschränkte Basis des gesellschaftlichen und politischen Systems der Bundesrepublik gewesen. Die zweite Republik in der Ära Adenauer wird vielmehr als ein - die Eliten begünstigender - halbierter Rechtsstaat kenntlich.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Das juristische Erbe des 'Dritten Reiches'
22,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Die juristischen Träger der NS-Diktatur wurden - entgegen der ursprünglichen alliierten Planung für ein anderes Deutschland - in die rechtsstaatlich-demokratische Ordnung der neu gegründeten Bundesrepublik weitgehend übernommen. Perels analysiert die Folgen dieser Hypothek anhand von zentralen Rechtsgebieten, vom Verfassungsrecht über das Arbeitsrecht bis hin zum Strafrecht, und zeigt, inwiefern die demokratische Rechtsordnung in strategisch wichtigen Bereichen ausgehöhlt wurde. Damit liefert er eine Gegenthese zur verbreiteten Ansicht, das Grundgesetz sei die uneingeschränkte Basis des gesellschaftlichen und politischen Systems der Bundesrepublik gewesen. Die zweite Republik in der Ära Adenauer wird vielmehr als ein - die Eliten begünstigender - halbierter Rechtsstaat kenntlich.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot